Montag, 22. Juli 2013

Das Warten hat ein Ende: Pingu hat Pinsel...

Da ists doch glatt schon wieder einen Monat her, dass ich den letzten Post verfasst habe. Warum rennt die Zeit eigentlich so? Aber nach so langer Zeit wirds höchste Zeit, dass mal wieder was kommt.
Ich hatte letztes mal ja schon angekündigt, dass der nächste Post eher langweilig werden könnte. Naja... ja und nein.
Tatsächlich waren meine Drogerieeinkäufe in letzter Zeit ziemlich öde, daher quäle ich euch nur mit einem Bild davon und dann seid ihr davon auch schon wieder erlöst.





Viel interessanter dürfte da schon meine letzte Bestellung aus dem Internet sein. Seit einer gefühlten Ewigkeit hab ich schon einem Pinselset von Zoeva hinterhergesabbert. Aber ich wusste nie genau welches und außerdem wurd das Geld an anderen Stellen immer dringender gebraucht. Jetzt endlich waren dann doch mal ein paar Kröten übrig und ich konnte mir endlich den Wunsch nach einem vollständigen Pinselset erfüllen.



Bislang hatte ich bloß ein paar zusammengekaufte Pinsel und ein kleines Set von ecotools. Mit letzterem war ich immer sehr zufrieden, keine Frage. Aber irgendwie fehlte auch häufiger genau dieser eine Pinsel mit der perfekten Form für... was auch immer. Es fehlte irgendwie immer der passende Pinsel.
Trotzdem schätze ich, dass die ecotools Pinsel letztlich meine Entscheidung bei Zoeva beeinflusst haben, denn ich entschied mich für das Bamboo Set. Der Preis stimmte und die Auswahl stimmte und das äußere Erscheinungsbild ließ vermuten, dass die Pinsel gut sind.
Sind sie auch, soweit ich das heute nach dem ersten Gebrauch beurteilen kann. Sie ähneln wirklich sehr meinen alten Pinseln und das gefällt mir.


Sie sind schön weich, gut verarbeitet und nebenbei auch noch vegan. Das war zwar nicht unbedingt mein primärer Kaufgrund, ist aber ein schöner Nebeneffekt. Die Verpackung, sprich das Mäppchen finde ich auch ganz nett. Aufgerollt ist es kompakt, die Pinsel fliegen nicht durcheinander und die Borsten sind auch geschützt, also auch auf Reisen sicher ganz gut geeignet.

Wie ihr auf dem Bild sicher gesehen habt waren die Pinsel aber nicht das einzige was ich gekauft habe.
Bislang habe ich meine Pinsel immer einfach mit Wasser und Shampoo gereinigt und das zugegebenermaßen auch noch etwas selten würd ich meinen. Allerdings sei dazu gesagt, dass ich nur trockene Produkte mit Pinseln auftrage. Weder für Foundation, noch für Concealer oder ähnliches waren bei mir bislang Pinsel im Einsatz. War halt auch immer ein ewiger Aufwand... erst einschäumen, dann ausspülen und bis dann endlich mal alles Schampoo wieder aus dem Pinsel war konnt man auch total vergessen, dass möglichst keine Feuchtigkeit in den Schaft gelangt ist. Klatschnass waren die Dinger und haben entsprechend lange gebraucht, um trocken zu werden.
Der Brush Cleanser von Zoeva verspricht da, etwas weniger arbeitsintensiv zu sein. Wahlweise einsprühen oder eintauchen, abstreifen und trocknen lassen. Funktioniert im Großen und Ganzen auch. Nach ein bisschen Schwenken hatte der Reiniger schon ordentlich Restfarbe aus den Borsten geholt. Allerdings finde ich nicht so gründlich wie auf die alte Tour. Dafür enthält der Reiniger hauptsächlich Alkohol, was natürlich die Pinsel desinfiziert und darum gehts ja auch zu einem großen Teil. Also er erfüllt seinen Zweck, aber gelegentlich werd ich wohl dennoch zum Shampoo greifen.

Worüber ich mich sehr freue ist, dass ich jetzt zwei Smudge- und Blendepinsel besitze. Das erleichtert doch erheblich den Wechsel zwischen mehreren Farben, ohne aus allem eine Matsche zu machen.

Oh und was ich jetzt fast vergessen hätte... Schön verpackt waren die Sachen auch. Der Inhalt des Kartons war in schwarzes Papier eingeschlagen und es lagen hübsche kleine Kärtchen bei auf denen steht, wer mein Paket zusammengestellt und überprüft hat. Etwas hübscher als die Amazon-Bestellungen, die ich sonst meistens so kriege. Und ja... ich bestelle tatsächlich noch bei Amazon, trotz allem.

Worauf ihr euch als nächstes freuen könnt... vorraussichtlich Nagellack, wenn ich denn mal die Muße finde, mir die Finger zu bepinseln. Aber bei der Affenhitze hat man nichtmal dazu Lust.

Habt ihr schonmal bei Zoeva bestellt, oder gibt es in Sachen Pinseln eine andere Marke auf die ihr schwört? Seid ihr mehr der Typ, der nach erschwinglichen Utensilien sucht, oder findet ihr, dass man auf jeden Fall mehr in seine Pinsel investieren sollte als 30 Euro?






Kommentare:

  1. Ich hab das gleiche Set und noch andere Pinsel von Zoeva und ich mag sie total gerne! Den Cleanser habe ich auch, aber der Geruch ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, finde ich...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, er riecht echt n bisschen. Aber verfliegt zum Glück mit der Zeit... oder ich bin im Augenblick einfach zu verschnupft. ^^

      Löschen