Mittwoch, 11. Februar 2015

Thanos Water Spotting [Nailart]

Ich hatte in letzter Zeit so übelstes Pech was Nailarts angeht. Ganz gleich wie kompliziert oder vermeintlich easy meine Vorhaben waren, ich bin immer kläglich gescheitert. Das ging schon so weit, dass ich gar keine Lust mehr hatte, überhaupt was zu lackieren. Dabei bin ich ja schon von Natur aus lackierfaul.

Ich brauchte also dringend ein Erfolgserlebnis. Dass ich mir dann ausgerechnet etwas raussuche, das ich noch nie zuvor gemacht habe und von dem ich seit jeher überzeugt bin, dass es in einer Sauerei epischen Ausmaßes endet ist... irgendwie typisch.


Wer solche Nailarts nicht schon kennt fragt sich vielleicht was ich meine... water spotting. Bei diesem Nailart wird eine Farbe als Grundlage lackiert und eine zweite wie beim water marble in ein Glas Wasser getropft und dann mit Desinfektionsspray in die Form gebracht, die ihr auf den Fotos seht.



Verwendet habe ich als Basis Catrice Genius In The Bottle und für das Muster oben drüber aus der Mirror Mirror On The Wall LE von p2 den Lack in der Farbe Sensual Purple. Letzteren hatte vor einiger Zeit Cat abzugeben und ich fand ihn sofort wunderhübsch. Leider gibt es beide Lacke nicht mehr zu kaufen. Aber grundsätzlich kann man dafür auch unzählige andere Lacke verwenden. Zwar eignen sich nicht alle aber sicher findet sich in jeder Sammlung etwas. Genius In The Bottle zum Beispiel eignet sich nicht. Ich wollte es nämlich ursprünglich genau umgekehrt lackieren.

Kurzanleitung:

  1. Basisfarbe lackieren und trocknen lassen.
  2. Ein Glas oder einen Plastikbecher mit Wasser bereitstellen. Das Wasser sollte Zimmertemperatur haben.
  3. Die Fingerchen mit Tesafilm abkleben, das hält die Sauerei in Grenzen. Einen Streifen am Nagelbett um den Finger und einen zweiten seitlich am Nagel entlang, vorne um die Fingerkuppe unter dem Nagel und auf der anderen Seite wieder am Nagel entlang aufkleben.
  4. Einen Tropfen Nagellack auf die Wasseroberfläche geben. Der Lack verteilt sich zu einem dünnen Film. Diesen vorsichtig mit etwas Desinfektionsspray besprühen. Der Lack sollte dann Löcher bekommen und aufreißen.
  5. Wenn das Muster gefällt, den Finger in einer zügigen Bewegung mit dem Nagel zuerst auf die Lackschickt und ins Wasser tauchen. Mit einem Zahnstocher den schwimmenden Lack drum herum aufsammeln.
  6. Tesafilm entfernen und alles säubern. Top Coat drüber und fertig ist das Nailart.





So blöde wie ich mich meistens mit Nagellack anstelle würde ich behaupten, dass das absolut jeder hinbekommt. Und ich finde das Ergebnis sieht einfach toll aus. Ich werde das sicher noch mit anderen Farben wiederholen.

Wie findet ihrs?



Kommentare:

  1. Das habe ich schon ewig auf der Liste der Nailarts, dich ich unbedingt mal ausprobieren muss! :D Sieht toll aus, ich finde den Effekt sooo genial ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte mir das auch schon oft vorgenommen, dachte aber immer, dass das eh in die Hose geht. Hat mich erstaunt, dass es eigentlich doch ziemlich idiotensicher ist.

      Löschen
  2. Huhu! Mir gefällt es total gut!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht cool aus! :3

    Bei mir kann man im Moment ein Beauty Paket gewinnen. Schau doch mal vorbei.

    lg
    Bearnerdette
    http://www.bearnerdette.de/

    AntwortenLöschen
  4. Sieht schick aus, ein richtiger Hingucker. LG Romy

    AntwortenLöschen