Sonntag, 26. Juli 2015

Vergessene Nagellackschätze: Manhattan Dusky Pink

Info zu dieser Reihe:
Jeder der Nagellacke hat und/oder sammelt, wird irgendwann feststellen, dass sich auch Lacke darunter befinden, die man schon seit Jahren und Jahren und Jahren hat. Das können zwei sein, es können aber auch schon fünf sein oder gar noch mehr.
So gehts mir auch. Es gibt Lacke in meiner Sammlung, die habe ich schon länger, als es das zulässige "Verbrauch mich bitte bis..." - Schildchen erlaubt. Nicht, dass sich irgendwer darum scheren würde. Immerhin reden wir hier von Nagellack und nicht von Sahnetorte.
Und um eben diese Lacke, die, die vielleicht schon etwas in die Jahre gekommen sind, viel zu wenig benutzt wurden, aber viel zu schön sind um die auszusortieren oder an denen einfach etwas hängt, solls hier gehen. :)
Dusky Pink ist der erste Lack, den ich vorstellen möchte.



Aus der Community Colours LE von Manhattan aus dem Jahre 2013. Noch gar nicht so lange her.
Ich habe einige Lacke aus dieser LE, doch diesen habe ich damals stehen lassen. Wieso weiß ich gar nicht. Ich glaube, weil es 3 zum Preis von 2 gab und ich schon drei Lacke hatte, die mir gefielen. Dieser hier wurde mir kürzlich per Tauschpaket zugespielt. Er war drin, er gefiel mir, ich nahm ihn mir.
Eine schwarze Jellybase durch und durch mit Glitterpartikeln gespickt. In pink und rot. Die pinken Partikelchen sind hier in höherer Zahl vertreten, aber auch feiner als die größeren roten Kollegen. Ein hübscher Hingucker, den man am besten aber direkt über Schwarz lackiert und nicht versucht selbstständig zum Decken zu bewegen, das klappt nämlich nur so mäßig, wie das bei Jellybase-Lacken häufig der Fall ist.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen