Mittwoch, 18. November 2015

Pingus Alltags-Make-up

Nachdem ich inzwischen doch eine ziemlich feste Schminkroutine für die Tage Montag bis Freitag habe, möchte ich euch diese einmal vorstellen.

Sicherlich könnte man sich bei näherer Betrachtung darüber streiten, ob sich das wirklich lohnt oder doch eher nicht. Denn: Unter der Woche verzichte ich komplett auf AMUs und bin damit gewissermaßen eigentlich nur halb geschminkt.

Aber ganz ehrlich? Ich habe morgens einen Arbeitsweg von 45 bis 60 Minuten, wenns schlecht läuft und ich im Stau hänge kanns auch mal noch länger werden. Darüber hinaus komme ich morgens auch noch echt schwer in die Gänge. Ich schaffe es zwar, mich in nur fünf Minuten komplett zu duschen, aber alles was danach kommt dauert und dauert und dauert.




Ich schätze mal, dass das noch eine Nachwirkung aus meiner Jugend ist. Wenn vier Kinder sich ein Badezimmer teilen müssen führt das zwangsläufig dazu, dass irgendwer in den sauren Apfel beißen muss, zuerst aufzustehen. Und das war ich. Geht auch gar nicht anders, wenn von drei Brüdern zwei seeeeehr viel länger im Bad brauchen, als das einzige Mädchen in der Runde. Ich hatte also die Wahl zwischen als Erste morgens um sechs aufstehen und nach dem Waschgang trödeln, oder als Letzte in sagenhaften 5 Minuten ausgehfertig sein zu müssen. Und diese Trödelei wurde ich bis heute noch nicht los.

Wenn man dann noch mit dem Wecker um jede Minuten feilscht bleibt einem nichts anderes übrig, als die morgendliche Routine hier und da zu kürzen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Morgens kümmere ich mich fast ausschließlich nur um meinen Teint. Mein Gesicht hat eine andere Farbe als mein Hals und ist überdies fleckig, also habe ich das Bedürfnis, mich dem zu widmen. Ansonsten tuns für mich aber einfach Kajal und Mascara und das wars dann auch schon. In Stichpunkten sieht das dann so aus:
  1. Lippenpflege und Augencreme (aktuell Balea Sensitive Lippenpflegestift und belebende Augenpflege)
  2. Gesichtscreme (Bebe young care mattierende Pflege)
  3. Korrektor für die Augenringe (aktuell ein Pröbchen der Maybelline 8-In-1 BB Cream in Apricot)
  4. Foundation mischen und auftragen (Catrice All Matt Plus 010 Light Beige und Manhattan Easy Match 30 Soft Porcelain aufgetragen mit dem ebelin Make-Up Ei)
  5. Concealer (NYX Concealer Wand CW01 Porcelain)
  6. Puder (Catrice All Matt Plus Shine Control Powder 010 Transparent, fehlt auf dem Foto)
  7. Kontur (NYX Blush Taupe aufgetragen mit dem Zoeva 110 Face Shape)
  8. Rouge
  9. Kajal
  10. Mascara (Maybelline Volum' Express The Colossal 100% Black und Essence Maximum Definition Volume Mascara)
Immerhin, trotz fehlendem AMU 10 Schritte. Ehrlich gesagt ist das doch mehr, als ich gedacht hätte.

Was meine Gesichtspflege angeht experimentiere ich bei der Augencreme aktuell etwas herum und mit meiner Gesichtscreme komme ich eigentlich ganz gut klar. Trotzdem bin ich was das angeht noch nicht komplett zufrieden. Meine Haut ist ziemlich trocken, abgesehen von meiner über-fettigen Nase. Also schätze ich, wäre es für mich in doppeltem Maße nicht verkehrt, Cremes zu finden, die ohne Alkohol und andere austrocknende Bestandteile auskommen. Aber so einfach ist das gar nicht, wenn man nicht eine Menge Kohle dafür opfern möchte, sei es nun weil entsprechende Cremes teurer sind, oder weil man sich erst durch eine ganze Wagenladung unterschiedlicher Cremes testen müsste.

Der Korrektor ist ansich eher optional und ich vergesse ihn ziemlich oft, wenn ich ehrlich bin. Aber meine Augenringe sind sowieso so übermächtig, dass man ihrer mit nichts Herr wird.

Zum Auftragen der Foundation nutze ich wie oben erwähnt das ebelin Make-Up Ei. Warum ich das da extra zu schreibe? Keine Ahnung... vielleicht weil ich jeden Morgen, wenn ich das Ding in der Hand habe wieder darüber nachdenke, ob ich nicht doch mal das Original ausprobieren sollte. Aber was wenn es mir dann wirklich besser gefällt? Entweder müsste ich den Beautyblender dann verwenden, bis er mir in den Händen zerfällt, oder ich brauche zuerst eine Gehaltserhöhung.

Das nächste Werkzeug, das ich tatsächlich kurz erwähnen möchte ist der Zoeva Face Shape. Ich habe so einige Pinsel zum Konturieren ausprobiert, bis ich im Face Shape endlich mein Mittel der Wahl gefunden habe. Andere Pinsel waren entweder zu großflächig und ungenau, oder zu präzise. Es dauerte ewig, bis ich ein einigermaßen gut verblendetes Ergebnis hatte und beim einen wurde alles gleich viel zu dunkel und beim anderen musste ich schichten bis mir der Arm lahm wurde. Der Face Shape passt von der Größe her wunderbar in die "Rille" unter meinem Wangenknochen. Ein paar mal swoosh-swoosh hin und her und ich habe ein passables Ergebnis. Er ist gleichzeitig fest genug, um ausreichend Farbe auf die Wangen zu bringen und weich genug, diese Farbe zu verblenden. Für Nase und Kinn ist er auch gut geeignet. Zum Konturprofi macht mich das alles zwar noch lange nicht, aber ich taste mich ran und bewundere einfach weiterhin die Ergebnisse derer, die das viel besser können.

Da mir für den unteren Wimpernkranz das Bürstchen der Maybelline Mascara einfach zu groß ist, benutze ich hier zwei verschiedene Wimperntuschen. Das ist der einzige Grund für die doppelte Belegung und nicht etwa irgendeine geheime Schichttechnik. ;)

Für meine 10 Schritte muss ich gute 15 Minuten morgens einplanen und ich frage mich dann immer, wie es eigentlich sein kann, dass ich schon manche bei der 3-Minuten-Challenge mehr habe schaffen sehen und das auch nicht wesentlich schlechter als bei mir. Komischerweise werde ich auch mit mehr Übung nicht wirklich schneller. Aber manche Dinge dauern halt einfach so lange wie sie dauern.

Wie sieht eure morgendliche Routine aus? Nehmt ihr euch viel Zeit fürs Schminken oder verzichtet ihr zu Gunsten von Schlaf auf so manches? Oder gehört ihr zu den Blitzschnellen, die in der gleichen Zeit auch noch ein AMU gezaubert bekommen?






Kommentare:

  1. Im Alltag, also unter der Woche, geht's bei mir auch hautpsächlich um den Teint. Gerade teste ich die Isana Young Mattierende Creme, die mir als Grundlage super gut gefällt. Darüber kommt meine geliebte BB Cream von Manhatten, Concealer unter die Augen und über blöde Unreinheiten, abgepudert wird mit Maybelline. Ein Hauch von Rouge auf die Wangen und je nach Tagesform Eyeliner, Kajal oder auch mal nur Mascara - Lippenstift ist auch sehr optional und hängt von meinem Tagesablauf und/oder Laune ab :D AMUs schminke ich sowieso eher selten, obwohl ich die Ergebnisse bei anderen immer super schön finde. Irgendwie fehlt mir dazu einfach die nötige Muße :D :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja irgendwie werde ich Unreinheiten auch nicht ganz los. Kaum denke ich "Oh... wenn jetzt nix neues kommt, dann könnte ich in zwei Tagen mal komplett pickelfrei sein." Tja... vermutlich provoziere ich es damit.

      Ich nehme mir seit Wochen schon vor, am Wochenende einfach mal wieder ein AMU zu schminken, aber irgendwie hält mich dann doch immer etwas davon ab. Letztes Wochenende waren es fünf Stunden Shopping Queen. -.-

      Löschen
  2. Bei mir sieht es morgens meistens ebenso aus, bis auf die Pflege, die lasse ich aus. Da meine Haut ziemlich fleckig ist, ist meistens auch Foundation für mich ein muss oder zumindest Concealer auf den Flecken. Ich nutze übrigens die gleiche Foundation-Mischung wie du und ebenfalls mit dem Ei :)
    Ansonsten werden noch die Augenbrauen aufgemalt und eigentlich immer schnell ein Lidstrich gezogen und die Wimpern getuscht, manchmal ebenfalls mit dem Nyx Blush kontuiert. Das wars eigentlich :) so 10-15 Minuten gehen dabei für mich auch immer drauf. Ich denke das ist ganz in Ordnung so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da können wir ja nur die Daumen drücken, dass weder Catrice noch Manhatten auf die Idee kommen, etwas davon aus dem Sortiment zu nehmen. XD Aber immerhin weiß ich dann jetzt, bei wem ich auf dem Blog nach Alternativen Ausschau halten muss. ^^

      Augenbrauen und Lidstrich sind mir morgens schon zu viel. Der Lidstrich würde im Halbschlaf sowieso sonst wo landen.

      Im Moment versuche ich, etwas schneller zu werden. Aber irgendwie vertrödel ich dann doch immer zu viel Zeit.

      Löschen
  3. Ich mache morgens schon ein AMU, verzichte dafür aber auf einiges für den Teint. Eigentlich kommt nur Foundation drauf und etwas Puder. Ich denke, das gleicht sich dann irgendwie wieder aus.

    AntwortenLöschen