Mittwoch, 10. Februar 2016

Warum man von mir so wenig sieht.

Ich weiß gar nicht so richtig, wie ich diesen Blogpost anfangen soll. Ich finde, Persönliches ist immer etwas schwieriger, als irgendwelche Produkte, AMUs oder Nailarts.

Der Blogtitel ist in diesem Fall nicht auf die Häufigkeit meiner Posts, sondern tatsächlich darauf bezogen, dass ihr von mir im Großen und Ganzen immer nur zwei Dinge zu sehen bekommt... Meine Hände und mein rechtes Auge... immer das rechte, nie das linke. Es ist ja nichts neues, dass Cat und ich allgemein eher wenig von uns auf diesem Blog zeigen, aber warum es bei mir noch weniger ist, will ich heute versuchen zu erklären.

Viele Bloggerinnen kennen das sicherlich, wenn sie etwas für den Blog und nur für den Blog schminken. Zwei Augen = zwei AMUs = zwei Blogposts. Das linke Auge lila geschminkt, das rechte Auge grün geschminkt. Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen. Bei mir gestaltet sich das leider eher schwierig. Also... eigentlich nicht, denn die gute Nachricht ist: ich habe zwei Augen. Nur eines davon ist nicht gerade makellos.


Ich hatte das Pech, dass bei meiner Produktion so einiges schief gelaufen ist. Ich kam mit nur einer Niere und möglicherweise auch mit nur einem Eierstock zur Welt. Beides beeinträchtigt mich im Alltag natürlich nicht, aber was halsabwärts fehlt habe/hatte ich halsaufwärts an Gewebe zuviel. Es scheint nicht so selten zu sein, dass bei der Entwicklung im Mutterleib einige Zellen an der falschen Stelle landen. Allerdings ging das in meinem Fall mit sichtbaren und gesundheitlichen Schwierigkeiten einher. Bei mir befindet/befand sich an beiden Augen Gewebe, das dort eigentlich nicht hin gehört. Am rechten Auge ist davon nichts zu sehen, lediglich wenn ich das Lid nach oben ziehe ist da etwas, das dort nicht hin gehört. Das macht aber nichts... stört mich nicht, sieht man nicht, denke ich nicht dran.

Links sah das allerdings etwas anders aus. Dort reichte das überschüssige Gewebe vom unteren äußeren Augenwinkel bis über die Iris und hat sich auf meine Sehkraft ausgewirkt. Da das nicht nur kosmetisch unschön war, sondern auch unklar war, ob dieses Gewebe weiter wachsen und ich dadurch auf einem Auge erblinden könnte, musste ich mich schon im Alter von 3/4 Jahren zwei nicht gerade kleinen Augenoperationen unterziehen. Wie ich inzwischen weiß, hatte ich damals offenbar wahnsinniges Glück bei den operierenden Ärzten, denn bessere hätte ich wohl nicht erwischen können.

Ich könnte euch nun mit Details über die OPs beglücken, aber glaubt mir... das wollt ihr gar nicht. Ich kann nur sagen, dass ich nach allem, was da so passiert ist mehr als froh über das Endergebnis sein kann. Zwar bin ich auf dem linken Auge noch immer ein Blindfisch, aber dafür ist mein rechtes Auge ziemlich gut. Auch sieht man, dass mit meinem linken Auge etwas nicht stimmt. Ich kann nicht sagen, wie sehr das meinem Umfeld im Alltag auffällt, aber ich sehe es natürlich jedesmal, wenn ich in den Spiegel sehe. Nun nimmt man sich selber aber ja grundsätzlich anders und kritischer wahr als andere.

Tja... für den Blog hieß das jedenfalls bislang, dass ich euch immer nur mein rechtes Auge gezeigt habe. Weniger, weil ich wegen meines linken Auges eine gewisse Scheu hätte, sondern eher weil mir bewusst ist, dass bei AMU-Fotos aus nächster Nähe natürlich viel mehr auffallen würde, dass mit meinem Auge etwas nicht stimmt und ich niemanden erschrecken wollte.

Allerdings muss ich zugeben, dass es mich schon manchmal stört, dass ich nur ein Auge zur Verfügung habe. Denn manchmal, wenn ich mich für den Blog hinsetze hätte ich schon Bock, einfach zwei unterschiedliche AMUs zu schminken, eins links und eins rechts. Und manchmal ist es auch so, dass mir ein AMU links besser gelingt als rechts. Dann nervt es echt, nur ein fototaugliches Auge zu haben.

Deshalb kommt heute die Probe aufs Exempel. Am Ende des Posts hänge ich euch einfach mal AMU-Fotos vom linken Auge an. Jeder soll nach meiner Ausführlichen Vorwarnung selber entscheiden, ob er die Fotos inspizieren will oder nicht. Aber alles in allem würde ich sagen: man hat schon Schlimmeres in seinem Leben gesehen, in Nachrichten, Filmen oder wenn man bei der Google-Bildersuche falsch abgebogen ist.

In den letzten Jahren habe ich immer mehr Bloggerinnen entdeckt, die ihrerseits nicht ganz und gar makellos sind, aber sich dennoch dazu entschieden zu haben, zu diesen Makeln zu stehen und bewiesen haben, dass Beauty nicht immer nur aus Photoshopperfektion bestehen muss.

Deshalb möchte ich heute von euch wissen: Stört euch der Anblick meines linken Auges? Ekelt ihr euch davor, oder findet ihr es halb so wild und kommt damit zurecht? Wärs okay für euch, auch hin und wieder solche AMU-Fotos vorgesetzt zu bekommen? Ich kann euch allerdings jetzt schon versprechen, dass das nicht übermäßig oft vorkäme, denn meist schminke ich doch beide Augen gleich und das rechte gelingt mir gut genug, dass ich lieber das fotografiere. Denn wie schon erwähnt: mir fällt mein eigener Makel mit Sicherheit am allerstärksten auf.





Kommentare:

  1. Hallo Pingu,
    ich schaue jetzt seit einer Minute auf die Augenbilder - und suche immer noch, wo da etwas Problematisches sein soll. Hättest du die Bilder ohne vorherigen Text gezeigt, hätte ich das Augen-Make-Up betrachtet, ohne irgendwas "Besonderes" wahrzunehmen ...
    Also - klar kannst du auch "linke AMUs" zeigen!

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist das egal ^^
    Wäre mir spontan auch nicht aufgefallen... ist halt so, jeder hat einen Makel irgendwo und selbst findet man sie IMMER am schlimmsten. Du hast doch schöne Augen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es ganz toll von Dir, uns auch dein anderes Auge zu zeigen! Und ehrlich gesagt stört mich da gar nichts! Insbesondere, wenn man diesen Post gelesen hat und weiß, was dahinter steckt. Daumen hoch! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich froh. Das gibt mir doch mehr Freiheiten, wenn ich mal Bock auf eine Schminkorgie habe, oder ich das AMU rechts so richtig schön versaue.

      Löschen
  4. Also hättest du nichts dazu geschrieben, wäre es mir nicht aufgefallen. Ich suche immer noch :) Makel machen menschlich und sehr sympathisch <3 Außerdem habe ich auch einen. Ich kam mit einem Lippenspalt zur Welt. Man kann es trotz vieler OP´s sehen. Aber das ist ok, weil ich einfach irgendwann keinen Bock auf OP´s mehr hatte. Das bin eben ich...es tut mir nichts weh und mir fällt es auch nur auf, wenn ich mich mal seitwärts im Spiegel sehen (Umkleidekabinen sind echt fies:). Da denke ich mir auch immer, Oh man, dass andere Menschen das ansehen müssen. Aber mich stört das viel mehr, obwohl ich es ja viel seltener sehe ;). Andere stört es eigentlich gar nicht. Jedenfalls nicht, dass ich wüsste :) Natürlich mache ich auch wenig Bilder davon auf meinem Blog, da ich auch nicht unbedingt viel Angriffsfläche bieten will denke ich, aber auch weil ich eh keinen Lippenstift trage. Sieht halt einfach blöde aus ;) Aber du hast recht, man muss einfach mutiger sein. Es gibt schlimmeres im Leben. Ich würde gern mehr Bilder von beiden Augen sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht stört einen selbst sowas gerade deshalb mehr, weil man es seltener sieht.
      Das mit der Angriffsfläche stimmt schon, wobei man eigentlich sagen muss, dass Leute, die so etwas als Angriffsfläche nutzen ziemlich armselig sein müssen. Niemand ist perfekt, manche haben eben nur das Glück, dass ihre Makel nicht so offensichtlich sind, oder sich gut verstecken lassen.

      Löschen
  5. Ach quatsch! Ich habe den Post nur gerade fix am Handy gelesen (trotzdem ganz!) und hab im ersten Moment nix gesehen. Musste tatsächlich erstmal das Bild ranzoomen um zu sehen, wovon du sprichst. Für dich ist es bestimmt schlimm, aber ich finde es überhaupt nicht schlimm und habe echt Respekt, dass du uns dein linkes Auge zeigst! Ich kann mir vorstellen, was das für dich bedeuten muss und sage: "Hut ab!" <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angesichts dessen, dass ich im Alltag keine andere Wahl habe, als jedem mein "fieses" Auge zu zeigen, ist das für mich eigentlich gar keine so große Sache. Ich wundere mich öfter mal, dass kaum jemand danach fragt, was ich da am Auge habe, schiebe es aber darauf, dass es den Leuten entweder gar nicht auffällt oder es ihnen egal ist. Negative Reaktionen der Marke "Iiiih, was ist das denn?" sind zum Glück selten, hat es aber auch schon gegeben und das ausgerechnet von Leuten, die mit ihren Ü50 eigentlich in der Lage hätten sein müssen, sich so eine kindische Reaktion zu klemmen.
      Aber sind wir mal ehrlich... man will halt auch nicht das unnötige Risiko eingehen, sich Leser zu vergraulen, weil die sich vielleicht denken "Ne, auf Freakshow hab ich keinen Bock."

      Löschen
    2. Ach, solche Leute juckt das eh nicht, wie etwas ankommt. Das sind aber auch so Leute, die mit nix zufrieden sind, ausser wenn jemand am Boden liegt und dann lächeln die. Widerwärtige Kreaturen, die kaum das Wort "Mensch" verdienen. Das musst du nicht nur darauf schieben, ich würde wetten, dass es ihnen egal ist! :)

      Löschen
  6. Offensichtlich bin ich auch ein Blindfisch - ich suche noch nach dem Makel. Bei den ganzen schönen AMUs die hier immer auf dem Blog sind, wäre es doch schade, wenn Du nicht beide Augen zeigst! Ich bin auf weitere AMUs (egal welches Auge) gespannt! ^^
    P.S.: Ich finde den Beitrag zum Thema Umgang mit eigenen "Schwächen" sehr gelungen!
    Viele Grüße,
    Tea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment. Ich werde es mir zu Herzen nehmen und einfach machen was ich will... sozusagen. ^^ Wenn links besser, dann links besser.

      Löschen
  7. Ich find's toll, dass du drüber redest, dass wir eben alle nicht perfekt sind. Wäre ja auch furchtbar langweilig! :D Wie die anderen auch schon habe ich Schwierigkeiten, irgendwas an deinem linken Auge auszumachen, was "komisch" wäre. Ganz im Gegenteil, das AMU sieht toll aus und darum geht's ja, also gerne mehr linke Augenbilder :D

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. :)
      Dadurch, dass ich weiß, was damals so alles gemacht und repariert wurde bin ich wirklich froh über das Endergebnis. Es ist zwar doof, dass ich links so schlecht sehe, aber noch komme ich im Alltag sogar ohne Brille klar und brauche sie eigentlich nur zum Autofahren, weils eben im Führerschein steht. Im Alter wird sich zeigen müssen, was dann wird. Rein kosmetisch bin ich aber ziemlich zufrieden. Und wenn ich hier so vielfach gesagt bekomme, dass es selbst auf Nahaufnahmen nicht wirklich negativ auffällt, dann stimmt das noch zufriedener.

      Löschen
  8. Ach du Liebe!!! Ich kann wirklich nicht sehen, dass da etwas anders ist an deinem linken Auge. Man selber nimmt natürlich alles ganz genau wahr. Aber mach dich nicht irre. Wenn wir es auf den Nahaufnahmen nicht sehen können, wird im Alltag kaum jemand etwas bemerken. Drück dich....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich mir auch. Ich sehe es auf den Fotos natürlich total und finde es auch "nicht so schön" wie rechts, wo halt alles in Ordnung ist. Aber ich hätte auch vermutet, dass es auf Fotos noch deutlicher zu sehen ist.

      Löschen
  9. Finde ich bewundernswert dass du darüber schreibst. Ich finde dein Auge überhaupt nicht schlimm. Im Gegenteil, es macht dich einzigartig und zu dem Menschen der du bist. Wie jeder andere zu sein ist doch öde. Ich habe glaub durch meine OPs 10 Narben oder so am Bauch und mir fehlt übrigens auch ein Eierstock. Mir ist meiner allerdings kaputt gegangen vor ein paar Jahren. Mach weiter so! Zeig uns doch mal gerne beide Augen gleichzeitig, wäre doch auch schon <3 Schau doch mal bei mir vorbei, würde mich sehr freuen. Wenn du Lust hast könnten wir uns gegenseitig unterstützen?! Alles Liebe, Eileen von Beautyarea & more

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 10 Narben klingt ziemlich viel. Ich hoffe, sie sind wenigstens eher klein und unauffällig.
      Mal schauen, ob ich beide Augen vernünftig auf ein Bild bekomme. Ich bin ja schon froh, wenns mit einem klappt. XD

      Löschen
    2. Ein paar Narben sind klein, einige leider auch groß. Die Größte ist glaub ich ca. 15 Zentimeter vertikal. Aber ich habe Glück, die fallen relativ wenig auf, weil sie gut verheilt sind. <3

      Löschen
  10. Ekeln? Das Wort ist furchtbar :/ da gibt es so gar nix zu ekeln und selbst wenn man etwas sehen würde, dafür kannst Du doch nichts aber, ich kann Dich gut verstehen, dass Du niemanden "erschrecken" wolltest, aus Deiner Sicht. Wir von außen kannten Deine Vorgeschichte ja bisher nicht und ich denke einfach, es wäre überhaupt nicht aufgefallen. Du solltest hier nur das tun, womit Du Dich wohlfühlst. Ich würde sagen, wer solche Fotos, die absolut ästhetisch und schön sind - trotz eines "Makels" nicht sehen will, soll doch woanders lesen.

    Ich habe übrigens mittlerweile auch nur ein "fototaugliches Auge"...ich nehme seit einer Weile immer nur das rechte. Eigentlich ist es okay so, denn rechts komme ich viel besser klar. Aber, auch ich habe einen kleinen Makel seit gut 1,5 Jahren..oberhalb des linken Auges sind 2 so kleine "Bläschen" oder keine Ahnung, was es ist, die waren auf einmal einfach da. Es stört mich aber auf Fotos, deswegen fotografiere ich mein linkes Auge nicht mehr. Wobei das sicher an dem, was Du durch hast, eine absolute Kleinigkeit ist, völlig klar.

    Auch habe ich eine keine schöne Haut, deswegen wird es auch keine Gesichtsfotos geben, die komplett sind. Eigentlich schade für einen Beautyblog, weil gerade Make up usw. immer im "Komplettlook" aussagefähiger ist, weil man ja auch die Person dazu sieht, aber, darauf muss man bei mir verzichten und wen das stört, da hab ich dann einfach Pech gehabt.

    Danke jedenfalls für Deine Offenheit und keine Sorge darüber! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja gerade dadurch, dass ich auch die "Iiiih"-Reaktionen kenne ziehe ich durchaus in Betracht, dass sich jemand ekeln könnte. Einige halten da ja nicht viel aus. Und gerade im Bereich Beauty können die Ansprüche ja schnell mal ziemlich hoch werden. Ich freue mich jedenfalls über den großen Zuspruch.

      Bei kleinen Bläschen denke ich an Milien aka Grießkörner. Davon habe ich auch auf jedem Augenlid jeweils zwei, aber glücklicherweise noch so klein, dass sie unter dem Lidschatten schnell verschwinden. Ich hoffe sie bleiben so klein, ansonsten darf irgendein Hautarzt die mal weg machen.

      Ich persönlich finde es nicht störend, wenn jemand nicht sein ganzes Gesicht zeigt. Versuche ich ja auch zu vermeiden, wenn auch eher aus Datenschutzgründen, wenn man so will. Da ich aber sowieso auf Lippenstift verzichte gäbs auch keinen richtigen "Gesamtlook". Finds absolut okay, wenn man nur Teile von sich zeigt. Eben so, wie man sich damit wohl fühlt.

      LG

      Löschen
  11. Fürchterlich, wenn Leute so oberflächlich sind. Und klar, wenn man Beauty als Thema hat, geht man davon aus, dass alle etwas Perfektes sehen wollen - nur, sowas gibt es nicht.

    Nein, Milien sind das nicht, hier kannst Du es mal sehen: http://4.bp.blogspot.com/-8ZHU-YqFxlQ/Vm_xlFwuKVI/AAAAAAAAFxY/eEdk_9AMrro/s1600/1.%2BAMU.jpg

    Ich hoffe nicht, dass es Xanthelasmen sind, das wären dann Fettablagerungen - alleine schon das Wort, gruselig. Das würde für einen gestörten Fettstoffwechsel sprechen, wobei meine Cholesterinwerte in Ordnung sind, kann aber auch bei normalen Werten passieren. Die meisten, die sowas haben, haben richtig dicke Dinger direkt am Augenlid oder eben ganz nah am Auge, so sieht es ja bei mir nicht aus - letztlich kann es alles Mögliche sein. Ich bin seit frühester Jugend mit Problemhaut behaftet, irgendwann hat man keine Lust mehr, alles zu hinterfragen...ich beobachte mal weiter, ansonsten wohl doch mal Hautarzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ich sehe was du meinst. Wäre mir von allein jetzt aber auch nicht aufgefallen. Man ist selber wahrscheinlich wirklich sein größter Kritiker.
      Ich kann aber gut verstehen, wenn man nicht bei allem immer gleich beim Arzt vorstellig wird. Den Satz "Warum warste damit nicht beim Arzt?" höre ich öfter mal. ^^ Solange nix weh tut muss das ja auch nicht.
      In deinem Fall wäre es aber vielleicht zumindest gut, abzuklären, ob man irgendwas tun kann, um weiteren Bläschen vorzubeugen, wenn man erst mal weiß was es genau ist.

      Löschen
    2. Ich sehe bei anderen auch immer nur das Gesamtbild, alleine schon aus Wohlwollen einer Person gegenüber, man selbst empfindet oft ja ganz anders. Ja, ich sollte das mal einem Hautarzt zeigen...momentan habe ich nur von Ärzten die Nase voll, da ich wegen meiner Gewichtsabnahme auch ärztlich begleitet werde. Nicht, dass das schlimm wäre, aber für jemanden, der sonst nur zum Arzt ging, wenn irgendwas war und das in fast 53 Jahren auch nur selten, daran muss man sich erst mal gewöhnen ^^

      Tun kann man dagegen übrigens nix, außer es operativ entfernen zu lassen, was aber keinesfalls heißt, dass die Dinger nicht wieder kommen - falls es das ist, was ich vermute. Gefährlich ist es auch nicht, aber wenn es durch erhöhte Blutfette käme, was bei Übergewicht schnell passieren kann, wäre das die Erklärung. Ich habe Anfang März bei meinem HA eh einen Termin, ich werde ihn mal darauf ansprechen. LG

      Löschen
    3. Hab ich vollstes Verständnis für. Ich schiebe einiges vor mir her, weil ich nich schon wieder lauter Ärzte abklappern will wegen etwas, das mir nicht absolut dringlich erscheint.
      Vielleicht kann der HA ja auch sagen was das ist.
      Wieder kommen kann leider das meiste... da muss man dann halt abwägen. Drücke dir die Daumen, dass es etwas möglichst harmloses ist, das dir keinen großen Ärger macht.

      LG

      Löschen
    4. Ja eben..irgendwann kommt man aus der Ärztespirale gar nicht mehr raus, besten Dank. Ich hab ein ganz gutes Körpergefühl und das sagt mir gerade, dass es nicht so akut ist, aber klar, ich spreche es bald an. Lieben Dank! Mögen wir unsere (restliche) Gesundheit so gut erhalten wie es möglich ist. Hab ein schönes Wochenende

      Löschen
  12. Hallo! Ich wollte dir eigentlich gleich ein Kommentar schreiben, aber auf dem Handy ging es mal wieder nicht *seufzt*

    Also... Ich habe ewig geschaut! Eeeewig und kann nur sagen, wie die anderen: Du siehst es wohl als Einzige "schlimm".

    Ich finde es auch schön, wieviele sich hier zu Wort gemeldet haben. ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fiel mir neulich auch irgendwo auf, dass die Kommentarfunktion von Blogger auf dem Handy teilweise einfach gar nicht funktioniert. -.- Leider wüsste ich nichts, was man dagegen machen könnte.

      Naja... glücklicherweise sehe ich es die meiste Zeit des Tages überhaupt nicht. XD
      Es ist wohl wie mit vielem... wenn man weiß was es ist, dass es da ist und wo es ist, sieht man es, aber wers nicht weiß siehts auch nicht.

      Ich freue mich auch über die vielen Rückmeldungen. Hätte ich in dem Umfang gar nicht erwartet. ^^

      Löschen
  13. Also ich sehe mal rein garnix! Du hast wunderschöne Augen und absolut keinen Grund das Linke zu "verstecken". Da gibt es keinen Markel, rede dir das ja nicht ein, hörst du?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Es freut mich, dass ich so viel Zuspruch erhalte. Damit hatte ich nicht gerechnet.

      Löschen